Ein Ziel des Angebotes an Aktivitäten im Bürger- und Begegnungszentrum
Karl-Exius-Haus ist die Stärkung des Zusammenhalts und des nachbarschaftlichen Miteinanders in unseren Wohnbereichen.
 
Unsere Angebote richten sich an Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft.
 
Wir verfolgen einen gemeinwesenorientierten Ansatz, der die Bedürfnisse und Belange der Nachbarschaft berücksichtigt.
Die Interessengemeinschaft Karl-Exius-Haus e.V. übernimmt in diesem Sinne Aufgaben eines Quartiersmanagements insbesondere für die Siedlungsbereiche der Union- und Erpinghof-Siedlung.
 
Die Angebote und Ressourcen unserer Einrichtung können von allen Interessierten genutzt werden. Ansätze der Selbsthilfe werden von uns unterstützt.
 
Der Verein leistet einen wichtigen Integrationsbeitrag bei der Umgestaltung der Union-Siedlung und Erpinghof-Siedlung.
 
Soziale Einzelhilfe und Konfliktmanagement durch Vereinsmitglieder haben mit dazu beigetragen, in unterschiedlichen Lebenslagen unterstützend einzugreifen.
 
Das Karl-Exius-Haus ist durch Initiative Huckarder Sozialdemokraten im Jahr 1949 fertiggestellt worden. Auch heute lebt das Haus von der ehrenamtlichen Initiative engagierter Vereinsmitglieder, die sich für den Erhalt des Hauses und die inhaltliche Arbeit des Vereins einsetzen.

Interessengemeinschaft Karl-Exius-Haus e.V.

Startseite

 

Veranstaltungstermine

 

Vermietungen

 

Kontakt / Links

 

Rückblicke